Sat on the Rocks

Die Heldenreise
nach Paul Rebillot

Die Held*innenreise ist eine kreative Abenteuerreise zu dir selbst. Das einwöchige Selbsterfahrungsseminar wurde von Paul Rebillot entwickelt, der es als „heilendes Theater – ein modernes Übergangsritual“ bezeichnet. Die Held*innenreise umfasst eine Reihe von ganzheitlichen Methoden von Tanz und Körperarbeit über gestalttherapeutische Methoden bis hin zu Ritualarbeit. Du durchläufst als Protagonist*in deine ganz eigene Reise: Du hast die Chance, mit deinem inneren Konflikt zwischen dem Wunsch nach Veränderung und dem Wunsch nach Sicherheit und Beständigkeit in Kontakt zu kommen, ihn auf eine spielerische, kreative Art auszudrücken und Transformation zu erleben. So kannst du dich und die Welt entdecken, spüren und dich wundern lernen. Vielleicht eröffnen sich durch den Prozess ganz neue Räume in dir, vielleicht entdeckst du ungeahnte Potentiale. Das therapeutische Konzept des Seminars ist ein Mix aus kreativen sowie individuellen Methoden der Humanistischen Psychologie  und spricht die Ebenen Verstand, Körper und Gefühl gleichermaßen an.

 

Die Heldenreise® nach Paul Rebillot ist eine eingetragene Marke des Instituts für Gestalt und Erfahrung (IGE). Dieser Markenschutz stellt sicher, dass nur qualifizierte Gestalttherapeut*innen das Seminar nach höchsten Qualitätsstandards anbieten dürfen.

Die Entstehung der Heldenreise

Der Theaterregisseur und Gestalttherapeut Paul Rebillot erkannte das Veränderungspotential, das seit Jahrtausenden in Märchen, Mythen und Ritualen vorkommt – so wie es auch Joseph Campbell in der Grundstruktur des Monomythos beschreibt. Basierend darauf entwickelte Paul Rebillot die Heldenreise, bei der der Held ebenfalls zu einem Abenteuer aufbricht, gegen seine persönlichen Dämonen kämpft und mit neuen Kräften und gewandelt in den Alltag zurückkehrt.

Der Monomythos 

Joseph Campbell, ein Mythenforscher des 20ten Jahrhunderts, arbeitete in seinem Buch „Der Heros in tausend Gestalten“, die Gemeinsamkeiten der Mythen und Erzählungen aller Völker über alle Zeitalter heraus und entdeckte dabei den Monomythos, den Ursprung aller Mythen. Dem Monomythos sind alle bekannten Sagen, Märchen und Heldengeschichten nachempfunden, und auch die Heldenreise folgt seinem Aufbau. Zu Beginn der Reise vernimmt der Held einen Aufruf seine gewohnte Umgebung zu verlassen und sich ins Abenteuer zu stürzen. Dieser Impuls spricht den Konflikt zwischen dem Wunsch nach Sicherheit und Bequemlichkeit und dem Wunsch nach Verbesserung der Lebenswelt an. Entschließt sich der Held, sich auf den Weg zu machen, so wird er über Freunde und Feinde, über Höhen und Tiefen schließlich zu seiner höchsten Prüfung gelangen. Hat er diese bestanden, so wird er belohnt, und kehrt anschließend mit dieser Belohnung zurück zu seiner gewohnten Umgebung. Die letzte Aufgabe ist es, die Früchte des Abenteuers in den Alltag zu integrieren und so die eigene Welt besser zu machen. Danach ist es Zeit, auf den nächsten Ruf ins Abenteuer zu hören. Traust du dich?

Die Heldenreise kann dir helfen...

  • Deine Lebensfreude und Energie neu zu spüren

  • Deine Bedürfnisse und Grenzen zu entdecken, sie anzuerkennen und für sie einzustehen

  • Klarheit über deine Wünsche und Ziele für deinen weiteren Lebensweg zu erlangen

  • Alte, schmerzhafte Muster, Blockaden und innere Konflikte aufzudecken und dich von ihnen zu lösen

  • Vergangene Emotionale Ereignisse aufzuarbeiten

  • Bauch, Herz & Kopf in Einklang zu bringen

  • Eine wertschätzende Haltung gegenüber dir & Anderen zu fördern

  • Mehr Authentizität & Erfüllung in der Begegnung mit anderen Menschen zu finden

  • Ideen für dein Wirken in der Welt zu entwickeln

Methoden der Heldenreise

  • Phantasiereisen in denen du mit all deinen Sinnen die Welt deiner Vorstellungskraft erkunden kannst

  • Körper- und bioenergetische Übungen, bei denen du Gelegenheit haben wirst, die in deinem Körper gehaltene Spannung bewusst zu spüren und abzubauen

  • Meditation und Morgenrunden, in denen das im Prozess erlebte in der Gruppe geteilt werden kann

  • Kleinere Theorieeinheiten zur Erläuterung der Methoden

  • Verschiedene Ausdrucksformen wie Malen, Schreiben und Tanzen

  • Übungen, die an die Rituale alter Stammesvölker angelehnt sind

©2020 Held*innenreisen | Maximilian Szesny