Du spürst, dass das Leben mehr für dich bereithält?

Trau dich, auf deinen inneren Ruf zu hören und geh' mit uns auf deine persönliche Held*innenreise.

 
Sat on the Rocks

Held*innenenreise Intensivseminare 
nach Paul Rebillot

Körperlich. Emotional. Kognitiv.

Die Heldenreise ist ein ein intensiver Selbsterfahrungsprozess. Methoden der Gestalttherapie, Phantasiereisen, Inszenierungen, Tanz, Körperarbeit und kreative Techniken ermöglichen es, eigene Wünsche, Vorstellungen und Ziele klarer zu erkennen. Sie machen uns auch bewusst, wie wir selbst verhindern, diese Ziele zu erreichen. Verstecke, verdrängte Probleme gelangen an die Oberfläche und können endlich aufgearbeitet werden. Wir sind fähig, unser Leben neu zu gestalten.

 

Wobei kann mich die Held*innenenreise unterstützen? 

  • Deine Lebensfreude und Energie neu zu spüren

  • Klarheit über deine Wünsche und Ziele für deinen weiteren Lebensweg zu spüren

  • Deine Bedürfnisse und Grenzen zu entdecken, sie anzuerkennen und für sie einzustehen

  • Alte, schmerzhafte Muster, Blockaden und innere Konflikte aufzudecken und dich von ihnen zu lösen

  • Vergangene Emotionale Ereignisse aufzuarbeiten

  • Bauch, Herz & Kopf in Einklang zu bringen

  • Eine wertschätzende Haltung gegenüber dir und Anderen zu fördern

  • Mehr Authentizität & Erfüllung in der Begegnung mit anderen Menschen zu finden

  • Ideen für dein Wirken in der Welt zu entwickeln

Für wen ist die Held*innenenreise geeignet?

Die Held*innenreise ist generell für alle Menschen geeignet, die Lust haben, sich mit sich selbst und ihrer Umwelt auseinanderzusetzen und sich psychisch stabil genug dafür fühlen. Das Seminar ist ein intensiver Gruppenprozess und es ist daher wichtig, dass du die Bereitschaft mitbringst, dich darauf einzulassen. Wenn du dir unsicher bist, ob die Held*innenreise für dich geeignet ist, melde dich gerne bei uns und wir überlegen gemeinsam. 

Mit welchen Methoden wird in dem Intensivseminar gearbeitet?

  • Einzel-, Partner*innen- & Gruppenübungen

  • Körper- und Gestaltarbeit (Atemarbeit, Tänze)

  • Meditationen & Achtsamkeitsübungen

  • Inszenierungen, Rollenspiele und Rituale

  • Imaginationsübungen (Phantasiereisen)

  • und weitere kreative Medien.

Wie sieht der typische Tagesablauf während des Seminars aus?

Die Seminartage beginnen üblicherweise nach dem Frühstück um 9 Uhr und enden gegen 22 Uhr. Sie sind aufgeteilt in einen Morgen-, Nachmittags- und Abendblock, zwischen denen jeweils längere Pausen liegen, in denen es Essen gibt, du dich ausruhen oder nach draußen gehen kannst. An einzelnen Tagen kann sich der Abendblock verlängern.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung betragen für die 7-tägige Held*innenreise 295€ bei Überweisungen bis acht Wochen vor Seminarbeginn (danach 335€). Die Seminargebühr (Honorar für das Leitungsteam, Material etc.) ist darin nicht enthalten. Uns ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen von der Heldenreise profitieren können, unabhängig von ihrer momentanen finanziellen Situation. Daher haben wir uns für einen selbstbestimmten Seminarbeitrag entschieden. Das heißt, jede*r Teilnehmer*in findet am Ende des Seminares einen für sich stimmigen Seminarbeitrag. Am Geld soll deine Teilnahme nicht scheitern! Wenn du dich mit dieser Vorgehensweise nicht sicher fühlst oder Fragen hast, melde dich gerne bei uns.

Wie läuft der Anmeldeprozess ab?

1) Du füllst hier online den Anmeldebogen aus und akzeptierst die Seminar- & Geschäftsbedingungen. 
2) Wir prüfen deine Anmeldung und teilen dir innerhalb einer Woche mit, ob du am Seminar teilnehmen kannst.
3) Bitte überweise daraufhin die Gebühr für deine Unterkunft & Verpflegung .
4) Dein Seminarplatz ist nun fest reserviert. Spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn erhältst du eine Info-Mail von uns, in welcher auch die Kontaktdaten der anderen Teilnehmer*innen enthalten sind, so dass sich ggf. Fahrgemeinschaften bilden können.

Alle weiteren Informationen und organisatorischen Rahmenbedingungen findest du in dem jeweiligen Seminartermin.  Du kannst uns gerne jederzeit kontaktieren, solltest du weitere Fragen haben.

 

„Einmal der Held deiner Träume sein.
Zusammen mit anderen heldenhaften Menschen
an einer festlich gedeckten Tafel sitzen.
Deine Botschaft an die Welt verkünden.
Wissen: Du kannst alles erreichen.
Du bist bereit, deinen Weg zu gehen..."

Paul Rebillot über die Heldenreise 

Unsere nächsten Seminare

Anmeldung geschlossen
7-tägiges Held*innenreise Selbsterfahrungsseminar (Supervisionsheldenreise)
Sat, Sep 05
Seminarhaus "Felshaus" bei München
Sep 05, 3:00 PM – Sep 11, 12:30 PM
Seminarhaus "Felshaus" bei München, Wittibsmühle 2, 85368 Wang, Deutschland
Befreie Dich von deinen alten Mustern. Lasse deinen Alltag hinter dir und begebe dich auf eine Abenteuerreise mit dir selbst - auf deine persönliche Heldenreise!
Teilen
Anmeldung geschlossen
7-tägiges Held*innenreise Selbsterfahrungsseminar (Supervisionsheldenreise)
Sat, Jul 25
Abgesagt wegen Corona
Jul 25, 3:00 PM – Jul 31, 12:30 PM
Abgesagt wegen Corona, Schnaitweg 92 1/2, 87499 Wildpoldsried, Deutschland
Du spürst, dass das Leben für dich mehr zu bieten hat, als das, was du gerade lebst? Auf gehts, folge deinem inneren Ruf und mache dich auf den Weg deiner persönlicher Heldenreise.
Teilen
 

Sollte für dich kein passender Seminartermin dabei sein, findest du in unserem

Heldenreise-Netzwerk weitere Termine: https://www.abenteuer-leben.org/events

 

"Vom ersten Kennenlernenspiel an war ich erstaunt, wie schnell sich wildfremde Menschen so intensiv und offen eine Woche lang begegnen können. Fasziniert war ich auch von der Vielfalt der Ansätze mit denen während der Heldenreise gearbeitet wird.  Die Erfahrung der Heldenreise hat mir neue Kraft gegeben. Ich spüre mich und andere wieder intensiver. Meine Lust auf neue Erfahrungen ist gewachsen. Ich gebe meinen Gefühlen mehr Raum und gehe offener auf Andere zu. Meine Heldenreise war eine meiner wichtigsten Reisen bisher."

Ilan

TN bei "Selbst Bestimmt"

"Die Heldenreise ist eines der kostbarsten und abenteuerlichsten Geschenke an mich Selbst gewesen. Sie hat mir ermöglicht ganz liebevoll und wohlwollend in die Tiefen meines Seins zu blicken, und das zu erkennen, was immer schon da war, aber nicht genug Kraft hatte, um an die Oberfläche zu treten. Sie hat mich als ganzen Menschen, mit all meinen Ängsten, meinen Schwächen, meinen Überlebens-strategien, meinen Wünschen und Bedürfnissen, meinen Stärken und Gaben, liebevoll in einer wertschätzenden Gruppendynamik an- und aufgenommen. Im wertschätzenden und ehrlichen Kontakt durfte ich Urvertrauen in das Leben und zu mir Selbst wiedergewinnen."

Aida
TN*in bei "Alles Darf Sein"

"Ich habe mir die Heldenreise in diesem Frühjahr zum dritten Mal in meinem Leben zum Geschenk gemacht: bei einem neuen Lebensabschnitt schauen, wo‘s langgeht! Es war erneut eine großartige Erfahrung: öffnend, erkenntnisreich, klärend, mit wichtigen Hinweisen und starken Impulsen für die nächsten Jahre. Ein spannendes persönliches Abenteuer, aber im ganz geschützten Rahmen! Die Heldenreise ist nach meiner Erfahrung einer der wirksamsten und reichsten Wege zu Selbsterkenntnis und eigenem Wachstum. Ich kann sie jedem, der an der positiven Entwicklung seiner Persönlichkeit und an der Befreiung aus alten Zwängen und Verhaltensmustern Interesse hat, uneingeschränkt empfehlen."

Frank

TN bei "Selbst Bestimmt"

Was ehemalige Teilnehmer*innen

über die Heldenreise sagen

 

Unser Team

Wir sind ein multidisziplinäres Team mit diversen beruflichen Qualifikationen und Kompetenzen und bereichern uns so gegenseitig in unserer Zusammenarbeit als Held*innenreisen-Leitungsteam. Die Grundlage unserer Zusammenarbeit ist unser humanistisches Menschenbild – der Wunsch, Menschen wertschätzend auf ihrem Weg hin zu Selbstverantwortung und Selbstbestimmung zu begleiten. Wir arbeiten dabei erfahrensorientiert und erlebnisaktivierend auf der Basis gestalttherapeutischer Methoden. Unser Ziel ist es, mit der Held*innenreise einen Raum zu eröffnen, in dem Menschen sich in liebevoller und freudiger Begleitung spüren und wundern können und so die Möglichkeit haben, ihr Potential zu entfalten.

Anna Renner

"Die Held*innenreise bringt

Menschen zum Leuchten."

Ich bin begeistert davon, wie die Held*innenreise Menschen aus ihren Köpfen befreit und Welten öffnet. Und ich bin der Überzeugung, dass das Private politisch ist – die Heldinnenreisen sind für mich kleine Inseln gelebter Utopie, wie sich Menschen begegnen können. Diese Inseln möchte ich in die Welt tragen. Ich bin Diplompsychologin, Psychotherapeutin in Ausbildung und promoviere im Bereich Traumatologie. Ich lebe ein trubeliges Leben mit tollen Menschen und habe meistens mehr Ideen als Zeit, sie umzusetzen. Ich mag Yoga auf dem Dach, Radfahrten zum See, Tanzen, meine alte Schreibmaschine und Kurzgeschichten von Judith Hermann.

Jan Schmidt

"Die Heldenreise hat mir die Liebe zu mir selbst und zuanderen wieder geweckt."

Die Erfahrungen meiner eigenen Heldenreise haben in mir den Wunsch geweckt, die Lebensfreude, Wertschätzung und Offenheit, die ich bei mir und anderen erleben und spüren durfte, weiterzugeben. Diesem Wunsch bin ich nachgegangen, sodass ich jetzt zusammen mit meinen fünf wunderbaren Kolleg*innen in den Genuss komme, die Heldenreise selbst zu leiten. Mit erleben zu können, wie jemand langsam seine Lebendigkeit, seine Herzlichkeit und das Strahlen in seinen Augen wiederfindet, berührt mich und gibt mir selbst Motivation meine nächsten Herausforderungen zu suchen und so blicke ich auch als Leiter der nächsten Heldenreise mit freudiger Spannung entgegen! Neben der Heldenreise studiere ich Wirtschaftsmathematik, ich mache gerne Sport, zum Beispiel bouldern, Fitness oder Yoga und ich spiele Klavier.

Niklas Neumann

"Die Held*innenreise kann der erste Schritt auf einem neuen Weg sein, der uns nicht nur durch das Leben, sondern vor allem mehr zu uns  selbst bringt."

Aus meiner eigenen Heldenreise ist eine Begeisterung für die Gestaltarbeit und Paul Rebillots Seminare entstanden und ich bin glücklich darüber, als Leiter mehr dieser ganz besonderen Räume für andere Menschen eröffnen zu können. Außerhalb der Heldenreise bin ich ein neugieriger Mensch, studiere Psychologie und probiere interessiert verschiedene Formen der Selbsterfahrung aus. Meine Freizeit verbringe ich bevorzugt mit lieben Freund*innen oder in den Geschichten, die wir uns erzählen – in Büchern, Filmen oder am (sprichwörtlichen) Lagerfeuer.

Vejune Ivanauskaite

"Eine zauberhafte
Abenteuerreise nach Innen ."

Bei meiner Heldenreise hatte ich die Chance tiefliegende Türen in mir aufzuschließen um meine inneren Räume aufzuräumen und neu einzurichten. Durch die Heldenreise bin ich mehr zu mir selbst gekommen, und habe gelernt, dass mich mit all dem zu zeigen, was in mir gerade lebendig ist, heilsam für mich und meinem Gegenüber sein kann. Diese kreative Art, Menschen in ihren Wandlungsprozessen zu begleiten, begeistert mich so sehr, dass ich ein paar Monate nach dem Abschuss meines Bachelors in Psychologie mit der Heldenreise-Leiter-Ausbildung begann. Mich berührt die tiefgreifende innere Transformation, die innerhalb einer Woche möglich ist und ich freue mich andere Menschen auf dieser Selbstentdeckungsreise begleiten zu dürfen. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Sport, Yoga, Meditation. Ich brenne fürs Tanzen und für authentische Begegnungen mit Menschen und anderen Lebewesen. Ich lerne Ukulele zu spielen und erfülle damit den alten Traum, ein Musikinstrument zu beherrschen.

Maximilian Szesny

"Menschen dabei zu unterstützen ihr ureigenes Potential zu entfalten und dadurch glücklichere und erfülltere Leben zu führen ist mir eine Herzensangelegenheit."

Ich bin überzeugt von der enorm transformativen Kraft der Heldenreise. Es erfüllt mich zutiefst, Menschen in diesem intensiven Selbsterfahrungsprozess dabei zu unterstützen mit ihrem Körper, ihrer Kognition und ihrem Herzen lebensverändernde Erfahrungen zu machen und dabei leidbringende Blockaden zu durchbrechen. Beruflich leite ich in einem Konzern ein Transformationsteam mit dem Ziel der Erschaffung einer menschenzentrierten Arbeitswelt von morgen und begleite Menschen mit Systemischen & Gestalttherapeutischen Herangehensweisen dabei bewusstere, selbstbestimmtere & glücklichere Leben zu führen. Ich stehe jeden Morgen auf, um meinen Traum von einem authentischen, kontaktvollem, und mitfühlenden Miteinander zu verwirklichen. Meine große Freizeitleidenschaft ist das Reisen, allein oder gemeinsam mit meinen Herzensmenschen, in neue Kulturen einzutauchen, sie zu riechen, zu spüren und sich in ihnen zu verlieren. Daneben findet man mich Unterwasser, in der Luft, auf meiner Yoga-Matte oder am Philosophieren in meinem Kopf.

Willi Kiechle

Unser Supervisor

Willi Kiechle ist Dipl.- Sozialpädagoge (FH) mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung. Er begleitet Menschen seit mehr als 25 Jahren auf ihrem Weg der Bewusstwerdung u.a. als Heldenreisenleiter und -ausbilder, als Coach für alle Lebenslagen, Yogalehrer und Yogalehrer-Ausbilder und Meditationslehrer. Willi leitet seit 1999 regelmäßig die Seminare nach Paul Rebillot und ist damit einer der erfahrensten Heldenreise-Trainer in Deutschland. Aus- und Weiterbildungen in Gestalttherapie (AKG,1997 -2000), "Heldenreise und kreativer  Selbsterfahrung" (IGE, 1998-1999), Zen und IGS bei Silvia Ostertag (2003-2005), Yogalehrer (Seb.-Kneipp-Akademie, 1992-94) und Timeless Wisdom Training/Coregroup bei Thomas Hübl (2008-2018).

 

©2020 Held*innenreisen | Maximilian Szesny